Das Filmstudio 20th Century Fox kündigt für nächstes Jahr gleich drei neue X-Men-Filme in den Kinos an: Neben Deadpool 2 mit Ryan Reynolds kommt auch das Spin-Off New Mutants und X-Men: Dark Phoenix als Fortsetzung zu Bryan Singers X-Men: Apocalypse (2016).

Deadpool 2 wird auf Juni 2018 verschoben

Dabei müssen Fans ein wenig länger auf ein Wiedersehen mit Deadpool warten, denn statt im Frühjahr kommt der brutale und respektlose Anti-Held mit seinen coolen Sprüchen erst am 1. Juni 2018 in die US-Kinos. Neben Ryan Reynolds als Titelheld, gibt es ein Wiedersehen mit den Mutanten Colossus, Negasonic Teenage Warhead, Blind Al und Mr. Pools Taxifahrer Dopinder. Neu dabei ist Zazie Beetz als Mutant Domino.

Zuletzt wurde Josh Brolin als der aus den Comics bekannte mächtiger Mutant Cable bestätigt, der einen wichtigen Part darin spielen wird. Der Schauspieler, der als nächstes für Marvle als Thanos gegen die Avengers antreten wird, bereitet sich schon jetzt auf seine neue Rolle als X-Men Mutant vor, wie ein erstes Set-Bild via Instagram unter Beweis stellt.

Cable. #robliefeld #marvel #xforce #robliefeldcreations #cable #deadpool

A post shared by RobertLiefeld (@robliefeld) on

Spin-off New Mutants im Frühjahr

Zuvor geht am 13. April 2018 das Spin-off New Mutants aus der erfolgreichen X-Men-Reihe mit einer neuen Generation von Mutanten an den Start. Der Ablegerfilm wird von Regisseur Josh Boone (Das Schicksal ist ein mieser Verräter) gedreht und bestätigte zuletzt ein Wiedersehen mit James McAvoy als Professor X. Als Mentor der neuen jungen Mutanten hat er mit Game-of-Thrones-Star Maisie Williams als Wolfsbane, Anya Taylor-Joy als Mirage und Nat Wolff als Cannonball alle Hände voll zu tun. Auch der kleine außerirdische Drache Lockheed soll eine Rolle im Film einnehmen. Wer jedoch als mächtiger Bösewicht Demon Bear gegen der New Mutants auf den Plan treten wird, ist noch unklar.

X-Men-Filme :

Dark Phoenix: X-Men-Reihe geht im Herbst weiter

Die X-Men-Filmreihe wird schließlich am 2. November 2018 mit dem neuen Kinoabenteuer Dark Phoenix fortgesetzt. Dem Titel nach steht Jean Grey aka Dark Phoenix (gespielt von Game-of-Thrones-Star Sophie Turner) im Mittelpunkt der Handlung und setzt an die Ereignisse aus Bryan Singers X-Men: Apocalypse (2016) an. Die Handlung ist angeblich in den 1990er Jahren angesiedelt und spielt an Professor Xaviers Schule für Jugendliche mit besonderen Kräften. Mehr ist über die Handlung noch nicht bekannt.

Die Regie führt diesmal Simon Kinberg selbst, der auch das Drehbuch schreiben wird und bereits zuvor als Autor und Produzent für einige X-Men Filme bekannt ist. Geplant ist auch hier ein Generationswechsel der X-Men. Welche Charaktere sonst noch mitspielen werden, steht noch aus.