Konami - Neue Sicherheitsmaßnahmen sollen Benutzerdaten schützen

Ein neuer »Ein-Knopf-Authenticator« soll die Sicherheit der Online-Dienste von Konami weiter verbessern.

von Florian Inerle,
28.11.2011 13:00 Uhr

Der Umsatz von Konami Digital Entertainment betrug im letzten Jahr run 130 Millionen Euro.Der Umsatz von Konami Digital Entertainment betrug im letzten Jahr run 130 Millionen Euro.

Konami hat heute einen neuen Sicherheitsmechanismus für den Online-Service e-Amusement Gate und den digitalen Shop Konami Style veröffentlicht, um die Accountdaten der Benutzer weiterhin gegen Hacker-Angriffe zu schützen. Über einen »Ein-Knopf-Authenticator« -ähnlich dem Blizzard Authenticator- sollen Benutzer ab sofort ihre Informationen zu Kreditkarte und Co. noch besser sichern können.

Ein Grund, die Sicherheitsmechanismen für Online-Plattformen zu erhöhen, ist laut dem Chef des Unternehmens Digipass, dass »Internetkriminelle einen großen wirtschaftlichen Anreiz haben an Benutzerdaten von Online-Spielen zu kommen, weil sie einen guten Profit für relativ geringe Gefahr bieten«.

Außerdem sagt Mitsuhiro Masanobu, der Director des IT-Zentrums von Konami, warum man diese Maßnahmen ergriffen hat, bevor es zu einem Angriff gekommen ist: »Wir bei Konami haben festgestellt, dass unsere Kunden die wichtigsten Vermögenswerte für uns darstellen. Konami strebt weiterhin an, den Spielern auf der ganzen Welt eine angenehme Spielerfahrung(…) zu bieten«.

Schon in den vergangenen Monaten sorgten viele Angriffe auf Online-Plattformen für großes Aufsehen in der Spieleindustrie. So wurde zum Beispiel im April diesen Jahres Sony mit dessen Online-Dienst PlayStation Network Opfer eines großangelegten Hacker-Angriffs. Auch der Publisher Nexon vermeldete, dass letzte Woche rund 13,2 Millionen Accounts von den Servern des Free2Play-MMOs MapleStory gestohlen wurden.


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.