PlayStation 4 : Wann und ob Gaikai überhaupt den Weg auf europäische PlayStation-4-Konsolen finden wird, steht derzeit in den Sternen. Wann und ob Gaikai überhaupt den Weg auf europäische PlayStation-4-Konsolen finden wird, steht derzeit in den Sternen. Bereits im Rahmen der offiziellen Enthüllung der PlayStation 4 im Februar 2013 gab Sony bekannt, dass die PlayStation 4 unter anderem Gebrauch vom zuvor für viel Geld akquirierten Cloud-Gaming-Dienst Gaikai machen wird. Durch die Integration der Streaming-Funktionalität in die neueste PlayStation-Generation sollen verschiedene Inhalte, darunter etwa ganze Spiele, auf die neue Konsole übertragen werden können, ohne dass dafür eine Installation notwendig wäre.

Zur Überraschung vieler Spieler wurde es zuletzt jedoch verdächtig still um das Thema Gaikai. Auf der gamescom 2013 wurde der Streaming-Dienst bei offiziellen Präsentationen sogar gänzlich außen vor gelassen. Nicht wenige stellten sich daher die Frage, warum sich Sony die Gelegenheit, auf der Videospielmesse Köln über dieses Thema zu sprechen, entgehen ließ. Die simple Antwort: Aktuell ist schlichtweg noch unklar, wann der Gaikai-Service auf europäischen PlayStation-4-Konsolen angeboten werden soll. Das bestätigte Jim Ryan, Oberhaupt von Sony Computer Entertainment Europe, auf Anfrage gegenüber edge-online.com:

»Ich kann euch verraten, warum das Thema nicht angesprochen wurde. Der Plan ist, dass im kommenden Jahr zunächst Nordamerika versorgt wird. Wir haben vor, einen Streaming-Service anzubieten, der es zunächst erlaubt, PS3-Inhalte auf die PS4 zu streamen, dann sind die PS Vita und die PS3 an der Reihe«, so Ryan.

Zwar gebe es bereits Pläne für den europäischen Markt, so Ryan, wann diese in die Tat umgesetzt würden, stehe aber noch in den Sternen. Zumal Sony in Europa ohnehin mit der schwankenden Qualität der Breitbandanbindungen zu kämpfen habe.

PlayStation 4
Das steckt alles im Karton: Die Konsole, Netzkabel, Headset, HDMI-Kabel, USB-Ladekabel, Controller, Handbuch