Kurioses - Zockerabend endet mit abgebissenem Ohr

Ein gemeinsamer Videospielabend von fünf Österreichern endet im Krankenhaus. Im Streit wurde einem 22-Jährigen ein Teil seines Ohres abgebissen, ein anderer Beteiligter schlitze sich an einer Glasscherbe den Unterarm auf.

von Stefan Köhler,
08.10.2014 18:23 Uhr

Die Einen verlieren beim Videospielen ein Auge, die Anderen das Ohr: In Österreich ging ein gemeinsamer Videospiel-Abend dank Alkoholeinfluss blutig aus.Die Einen verlieren beim Videospielen ein Auge, die Anderen das Ohr: In Österreich ging ein gemeinsamer Videospiel-Abend dank Alkoholeinfluss blutig aus.

Kurioses aus Österreich: In Hallwang im Flachgau trafen sich fünf Bekannte zu einem gemeinsamen Videospielabend, der für zwei Beteiligte im Krankenhaus endete.

Grund war eine zunächst verbale Auseinandersetzung und eine Menge Alkohol, das berichtet die Polizei Salzburg. Letzteres machte die Rekonstruktion des Abends für die Kriminalbeamten schwierig.

Fest steht: Der Streit eskalierte, ein 23-Jähriger biss seinem 22-jährigen Freund einen Teil seines Ohrs ab. Ein dritter Freund, der mit einer Glasscherbe dazwischen gehen wollte, schlitze sich mit derselben den Unterarm auf.

Die beiden Verletzten wurden notärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Wie Salzburg24 berichtet, konnte das Stück Ohr wieder angenäht werden - Folgeschäden seien laut dem zuständigen Polizeichef aber nicht auszuschließen.

Was die fünf Jungs gespielt hatten, ist leider nicht bekannt.

News - Mittwoch, 8. Oktober 2014 - Ohr ab nach GameBoy-Party & Steam-Halloween-Sale aufgetaucht 2:35 News - Mittwoch, 8. Oktober 2014 - Ohr ab nach GameBoy-Party & Steam-Halloween-Sale aufgetaucht


Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.