Loose Cannon: Ubi Soft greift zu

von GameStar Redaktion,
14.05.2001 12:25 Uhr

Die Zukunft der ehemaligen Digital Anvil-Spiele Conquest und Loose Cannon schien nach dem Rauswurf aus Microsofts Produktpalette lange Zeit ungewiss, nun ist sie gesichert. Ubi Soft sicherte sich die Rechte der Überbleibsel aus Chris Roberts' Spieleschmiede und wird beide Titel veröffentlichen.
Das 3D-Echtzeit-Strategiespiel Conquest: Frontier Wars wird derzeit vom ursprünglichen Produzent Eric Peterson mit seinem neugegründeten Entwicklungs-Studio Fever Pitch fertiggestellt und soll bereits im 3. Quartal erscheinen.
Zwei Jahre Entwicklungszeit und fünf Millionen Dollar wurden bereits in Loose Cannon, einer äußerst vielversprechenden Kombination aus Autorennen und 3D-Shooter, investiert. Das Ubi Soft-eigene Entwicklerteam Sinister Games soll die Arbeiten nun zu Ende führen. Bis zum 1. Quartal 2002 dürfen wir noch gespannt sein, wie sich der Programmierer-Wechsel auf die Spielqualität auswirkt.
(hk)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.