LucasArts - Präsident verlässt Unternehmen nach nur zwei Jahren

Paul Meegan ist als Präsident von LucasArts zurück getreten. Er hatte das Amt erst 2010 übernommen. Bis ein Nachfolger gefunden ist, wird es eine Doppelspitze geben.

von Maximilian Walter,
03.08.2012 14:40 Uhr

Paul Meegan hat sein Amt als LucasArts-Präsident niedergelegt.Paul Meegan hat sein Amt als LucasArts-Präsident niedergelegt.

Der amerikanische Publisher und Entwickler LucsArts muss sich einen neuen Präsidenten suchen. Etwas überraschend kündigte Paul Meegan jetzt seinen Job. Bisher ist weder bekannt, wer an seine Stelle tritt noch wohin es Meegan verschlägt. Gegenüber der englischsprachigen Website gamesindustry.biz sagte er:

»Wir hatten eine großartige E3 mit Star Wars: 1313 und vielen anderen spannenden in Arbeit befindlichen Projekten. Es war eine Ehre ein Teil von LucasFilm gewesen zu sein. Ich wünsche der Firma nur das Beste für die Zukunft.«

Meegan übernahm das Amt erst im Mai 2010. Bis ein Nachfolger gefunden ist, werden Kevin Parker und Gio Corsi die operativen Geschäfte übernehmen. LucasArts versicherte zudem, dass von dem Rücktritt keine aktuellen Projekte betroffen sind.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...