Mac-OS X - soll Spieleplattform werden

von GameStar Redaktion,
12.06.2007 10:11 Uhr

Mac-OS X genießt einen guten Ruf als stabiles und schön anzuschauendes Betriebssystem. Als Spieleplattform hat sich Apples Betriebssystem bislang nur selten bewährt. Blizzards Titel wie zum Beispiel World of Warcraft oder id Softwares Doom 3 laufen auf dem Mac hervorragend. Damit sich ein Computerspieler aber mehr Freude mit Mac-OS X haben, bedarf es einer breiten Unterstützung der Industrie. Auf Apples Worldwide Developers Conference hat Apple-Chef Steve Jobs im Rahmen der Keynote-Rede gestern eine bessere Spielezukunft versprochen. Vorreiter ist dabei Marktführer Electronic Arts. Bing Gordon, Kreativchef von EA, kündigte als Gast auf Steve Jobs Rede, als Starterpaket vier Spiele an. Command & Conquer 3: Tiberium Wars, Battlefield 2142, Need for Speed Carbon und das auch für den PC noch nicht veröffentlichte Harry Potter und der Orden des Phönix sollen ab Juli in den Handel kommen. Das wird aber nicht alles sein. Nach dem Harry-Potter-Spiel sollen alle großen Titel von EA zeitgleich auch für den Mac erscheinen. Madden NFL 08 und Tiger Woods PGA Tour 08 sind schon fest versprochen.

Interessant dürfte sein, wie diese Spiele auf Mac-Rechnern laufen. Schnelle Grafik bieten eigentlich nur die Profilinien aus dem Hause Apple: Mac Pro und MacBook Pro. Die Anforderungen an die Grafik werden in die Höhe schnellen, wenn die nächsten grafikgewaltigen Spiele von id Software für Macs erscheinen werden. Vielleicht versucht Apple die Spiele-Klientel dann mit neuen Rechnern zu ködern.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.