Making Games News-Flash - Google arbeitet an einem iPad-Klon

Neben Intel arbeitet auch Google an einem eigenen Tablet, das Apples iPad den Rang ablaufen soll.

von Yassin Chakhchoukh,
12.05.2010 18:39 Uhr

Die Apple-Konkurrenz will ein Stück vom Kuchen des anhaltenden iPad-Hypes: Google entwickelt gemeinsam mit dem amerikanischen Mobilfunkbetreiber Verizon Wireless ein eigenes Tablet, und auch Intel plant einen Touch-PC mit Doppelkern-Chip. Das GooglePad soll mit Android als Betriebssystem laufen, weitere Details will Google im Laufe der Woche veröffentlichen. Erscheinen wird das Apple-Konkurrenzprodukt aber wohl frühestens Anfang 2011. Intel hingegen steht bereits in den Startlöchern: Der Vizepräsident Mooly Eden kündigte an, die eigenen Tablet-Modelle bereits in Taiwan auf der Computex (1. bis 5. Juni) vorzustellen.

Die IntelPads sind mit einem Dualcore-Atom-Prozessor ausgestattet, der Multitasking ermöglicht. Die jährliche Wachstumsrate im Tablet-Markt schätzt Intel-Chef Paul Otellini auf bis zu 88%, pro Jahr werden etwa 50 bis 60 Millionen Tablet-PCs abgesetzt. Kein Wunder, dass auch andere Firmen wie Dell, Neofonie (»WeTablet«) und HP auf den Markt drängen. Welche Auswirkungen der Tablet-Boom auf die Gamesbranche hat, bleibt abzuwarten. Zumindest Google will hier nichts dem Zufall überlassen: Aktuell hat das Internet-Unternehmen eine Position für einen Senior- Produktmanager ausgeschrieben, der eine neue Games-Abteilung bei Google aufbauen soll.



Weitere aktuelle Meldungen:

  • EA schreibt weiter rote Zahlen
  • Ignition London lizenziert CryEngine 3

» alle Details

Link des Tages: Flashspiele Marke Eigenbau: Mit den Tools von »Playcrafter« kann jeder kostenlos seine eigenen Spiele zusammenklicken und mit anderen Benutzern teilen.

» Link des Tages: Flashbaukasten


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.