Making Games News-Flash - Drakensang-Entwickler Radon Labs ist insolvent

Der Berliner Entwickler Radon Labs hat nach Finanzierungsschwierigkeiten für das Rollenspiel Drakensang 3 Insolvenz anmelden müssen.

von Yassin Chakhchoukh,
14.05.2010 16:57 Uhr

Ein Schock für die deutsche Entwicklerlandschaft: Das Berliner Studio Radon Labs (Das Schwarze Auge: Drakensang) musste am 12. Mai beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg Insolvenz anmelden. Viele der rund 100 Mitarbeiter wurden bereits freigestellt, die Zukunft des Unternehmens ist ungewiss.

Wegen der schwachen Auftragslage wurde bei Radon Labs bereits seit längerem auf Kurzarbeit umgestellt. Grund für die Insolvenz sei der Absprung eines Finanzierungspartners für das Projekt Drakensang 3. Geschäftsführer André Blechschmidt sieht die Situation aber nicht völlig hoffnungslos: Man befinde sich bereits in Gesprächen mit potenziellen Investoren, um das Studio zu retten.



Weitere aktuelle Meldungen:

  • US-Videospielmarkt schrumpft um 26%
  • UK-Entwickler Eutechnyx sichert sich Millionen-Investment

» alle Details

Link des Tages: Niko Bellic auf den Spuren von Quantic Dreams Heavy Rain.

» Link des Tages: Heavy Rain in Liberty City


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.