Making Games News-Flash - MySpace greift mit eigenem Spieleportal an

Mit dem sogenannten Games Lab und Googles OpenSocial-Schnittstelle rückt MySpace auf das Social-Games-Terrain des Konkurrenten Facebook vor.

von Yassin Chakhchoukh,
25.05.2010 18:17 Uhr

In Sachen Games hat Facebook das soziale Netzwerk MySpace schon lange überholt, jetzt startet der abgeschlagene Konkurrent eine neue Games-Initiative: Das MySpace Games Lab soll das Netzwerk für Entwickler von Social Games attraktiver machen, die Beziehungen zu Third-Party-Entwicklern sollen gestärkt werden. Zum Start beteiligten sich die Entwickler TheBroth (»Barn Buddy«) und das Teenie-Netzwerk Meez an dem Programm, jetzt wird das Games Lab auch für andere Entwickler geöffnet.

Laut Mike Jones, dem Co-Präsidenten von MySpace, will die Plattform in Zukunft mehr virale und werbliche Kanäle anbieten, um die Verbreitung der Social Games zu vereinfachen. Jones betonte, dass MySpace mittlerweile die Schnittstelle OpenSocial 1.0 von Google implementiert hat, die bereits die meisten sozialen Netzwerke von LinkedIn über Xing und StudiVZ bis hin zu Yahoo nutzen. Nur Facebook entzieht sich bisher der plattformübergreifenden Initiative.



Weitere aktuelle Meldungen:

  • Unigine Heaven mit OpenGL 4.0 und stereoskopischem 3D
  • Gaikai: $10 Mio. in der zweiten Finanzierungsrunde

» alle Details

Link des Tages: Pac-Man feiert seinen 30. Geburtstag und die ganze Welt feiert mit: vom spielbaren Google Doodle bis zum Live-Kostüm-Event des »Museum of Computing« in Swindon, UK.

» Link des Tages: 30 Jahre Pac-Man


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.