Making Games News-Flash - Atari startet eigenes Indie-Programm

Jetzt springt auch der Publisher Atari auf den Online- und Social-Games-Zug auf und startet ein umfangreiches Indie-Programm mit etablierten Spielemarken.

von Yassin Chakhchoukh,
24.09.2010 16:21 Uhr

Atari hat eine neue Initiative angestoßen, die sich rund um Social- und Online-Games dreht. Das »Atari Go« betitelte Programm umfasst vier Bereiche. Indie-Entwicklern bietet Atari etwa Zugang zum eigenen Rechtekatalog. Klassische Atari-Marken können so kostenlos in neu entwickelten Online- und Social-Games verwendet werden.

An dieser Stelle ist aber noch nicht Schluss. Neben dem Rechtezugang bietet Atari ein Affiliate-Programm an, damit die Spiele einfacher in Webseiten integriert werden können. Das vierteilige Paket wird mit einem Distributions- und Marketing-Programm abgerundet. Geleitet wird die Initiative von Executive Vice President Online & Mobile Thom Kozik, laut seiner Aussage befinden sich bereits mehr als ein Dutzend Spiele in Produktion.


Weitere aktuelle Meldungen:

  • Ex-Frogster-Mitarbeiter gründen Studio
  • Entwickler umgehen XBLA-Approval-Prozess

» alle Details



Link des Tages: Peter Molyneux nimmt mit seinem Sohn eine Video-Botschaft für Valve auf – dieser möchte wie wir endlich Half-Life 3 spielen.

» Link des Tages: Molyneux Jr. fragt nach


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.