Making Games News-Flash - PlaySpan stellt Monetarisierungsplattform vor

Im Free-to-Play-Bereich kommt es darauf an, die Zahlungsbereitschaft der Nutzer zu erhöhen und effiziente Methoden der Monetarisierung anzuwenden. Die Firma PlaySpan will nun eine Full-Service-Dienstleistung auf diesem Sektor anbieten.

von Yassin Chakhchoukh,
04.10.2010 17:31 Uhr

Die Micropayment-Plattform PlaySpan hat einen neuen Service vorgestellt, der Publisher alle wichtigen Werkzeuge für Mikrotransaktionen an die Hand geben soll. Er beinhaltet eine ganze Bandbreite von Tools zur detaillierten Analyse von Kundendaten und Zahlungsvorgängen bis hin zur UI-Einbindung. Zudem unterstützt er 85 unterschiedliche Zahlungsmethoden von der SMS bis zur Kreditkarte in über 180 Ländern.

Die mit »MaaS« betitelte Lösung soll eine kostengünstige Alternative für Entwickler sein, die nicht viel Zeit und Geld in Eigenentwicklungen stecken möchten. MaaS will genau dort eingreifen und Publisher mit einer allumfassenden Lösung unterstützen. Das System sei so flexibel, dass es an jede Firmengröße und an jedes Produktportfolio anpassbar sei.




Weitere aktuelle Meldungen:

  • Scaleform GFx4.0 erhält Flash AS3 Unterstützung
  • Zwei neue CEOs bei Disney Interactive

» alle Details



Link des Tages: Simon Tomilson erklärt, wie eine gute KI für Pokerspiele entwickelt wird.

» Link des Tages: KI in Pokerspielen


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.