Making Games News-Flash - Backflip verdient monatlich 500.000 Dollar mit Ingame-Werbung

Der Mobile-Games-Anbieter Backflip beweist, dass sich mit Ingame-Werbung eine durchaus beträchtliche Summe Geld erwirtschaften lässt. Derzeit liegt der Umsatz pro Monat bei 500.000 Dollar.

von Martin Le,
19.11.2010 17:08 Uhr

Backflip Studios verdient aktuell eine halbe Million US-Dollar pro Monat mit Ingame-Werbung und will diesen Betrag in den nächsten Monaten vervielfachen. »Wir erlösen ungefähr 500.000 US-Dollar pro Monat lediglich mit mobile ads,« sagte Backflip-Chef Julian Farrior gegenüber der Branchenseite Mobile Entertainment. »Dabei sind weder Einkünfte aus dem Premium App Store noch Verkäufe innerhalb der Apps mit eingerechnet.« Die Umsätze werden durch Anzeigen in 53 Millionen Spielen erwirtschaftet, wobei Installationen auf iOS-Geräten 47,5 Millionen weit vor Android-Telefonen mit 5,5 Millionen liegen.

»Wir haben im Moment zwischen 1,7 Millionen und 2,25 Millionen Daily Active Users. Diese Zahl wird noch erheblich steigen, wenn wir zwei weitere kostenlose Spiele im vierten Quartal und im nächsten Monat NinJump für Android veröffentlichen. Basierend auf den Trenddaten von 2009 werden sich die Erlöse aus der Werbung im November verdoppeln und im Dezember vervierfachen.«

Sollte Julian Farrior Recht behalten, wären dies zum Jahresende knapp zwei Millionen US-Dollar pro Monat. Und dabei vermittelt Backflip laut eigenen Angaben nur 60 Prozent der Werbeflächen an externe Kunden, der Rest wird für interne Zwecke verwendet.





Weitere aktuelle Meldungen:

  • Facebook Credits im Supermarkt kaufen

» alle Details



Link des Tages: Joe Myers von The Escapist vergleicht westliche Rollenspiele mit fernöstlichen JRPGs und analysiert die jeweiligen Heldentypen.

» Link des Tages: Fernöstliche Heldentypen


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.