Making Games News-Flash - Microsoft verkauft 2,5 Millionen Kinects, Sony 4,1 Millionen Moves

Ein guter Start für die neue Generation der Bewegungssteuerung. Microsoft und Sony vermelden Verkaufserfolge mit Kinect und Move und legen konkrete Zahlen vor.

von Martin Le,
30.11.2010 18:24 Uhr

Microsoft hat 2,5 Millionen Einheiten der Bewegungssteuerung Kinect verkauft. Das gab der Konzern heute per Pressemitteilung bekannt. Nachdem Microsoft einen guten Start mit einer Million Verkäufen in den ersten zehn Tagen hinlegte, konnte das Tempo in den letzten zwei Wochen noch leicht gesteigert werden.

»Wir freuen uns über das Kunden-Feedback zu Kinect und arbeiten eng mit unseren Partnern im Handel und der Herstellung zusammen, um die Produktion und die Auslieferung zu beschleunigen«, sagte Microsofts President of Interactive Entertainment Business Don Mattrick.

Mit einem Vorsprung von zwei Monaten hat Sony inzwischen die Marke von 4,1 Millionen Move-Geräten erreicht. Move erschien in Nordamerika, Asien und Europa im September, der Release in Japan folgte im Oktober.

Sony: »Die Zahl zeigt nicht nur den überwältigenden Erfolg des neuen Bewegungs-Controllers, sondern zeigt auch ein starkes Momentum zum Start des Ferien-Saison und für das Jahr 2011.«

Inzwischen sind bereits mehr als 25 Spiele für Playstation Move erhältlich und mit Killzone 3 und Little Big Planet 2 stehen für Anfang 2011 zwei potentielle Blockbuster bereit.




Weitere aktuelle Meldungen:

  • DeNA plant globales Social Gaming Network für 2011
  • Verbraucherschutz klagt gegen Facebook

» alle Details



Link des Tages: Super Mario Kart mit ferngesteuerten Mini-Autos, Streckendesign aus dem Spiel und natürlich Power-Ups.

» Link des Tages: Super Mario Kart nachgespielt


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.