Making Games News-Flash - Zynga plant Kapitalerhöhung von 250 Millionen-Dollar

Der Social-Games-Entwickler Zynga befindet sich aktuell in Gesprächen mit potenziellen Investoren. Das berichtet das Wall Street Journal. Demzufolge stehen neue Anteile über 250 Millionen US-Dollar zum Verkauf.

von Martin Le,
14.02.2011 17:20 Uhr

Anhand der Kapitalerhöhung können Analysten zudem einen neuen Richtwert für das Unternehmen errechnen – sollte die aktuelle Finanzierungsrunde wie geplant verlaufen, würde dieser bei sieben bis neun Milliarden US-Dollar liegen.

Im abgelaufenen Jahr hat Zynga rund 400 Millionen US-Dollar verdient, bei einem Umsatz von gerade einmal 850 Millionen. Die hohe Gewinnspanne kommt durch die enormen Skaleneffekte der virtuellen Güter zustande, die Zynga an seine 275 Millionen Monthly Active Users verlauft. 96 Millionen haben sich allein beim letzten Hit-Titel CityVille registriert und das Facebook-Spiel zum erfolgreichsten seiner Art gemacht.

Zynga wird nicht an der Börse gehandelt, wodurch keine regelmäßige Preisfeststellung der einzelnen Anteile stattfindet. Die Ausgabe neuer Aktien ist daher eine der wenigen Gelegenheiten, den aktuellen Marktwert fundiert zu schätzen. Bei der Kapitalerhöhung im April 2010 betrug dieser vier Milliarden.



Weitere aktuelle Meldungen:

  • Namco kündigt Kernmarken für Smartphones an
  • Sony verkauft 150 Millionen Playstation 2

» alle Details



Link des Tages: Unabhängige Studien der Aperture Laboratories haben ergeben, dass Blumen, Diamanten oder Schokolade keine guten Geschenke zum Valentinstag sind. Richtig punkten können Sie hingegen mit einer Portal-Gun.

» Link des Tages: Das perfekte Geschenk zum Valentinstag


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.