Making Games News-Flash - Falsche Fehlermeldung entlarvt Raubkopierer

Der Entwickler von Garry's Mod hat mit einer gefälschten Fehlermeldung Raubkopierer gestellt – allerdings eher zum Spaß für die ehrlichen Käufer.

von Martin Le,
13.04.2011 17:46 Uhr

Garry Newman, der Entwickler des Source-Engine-Spiels Garry's Mod hat bei einem der letzten Updates eine Fehlermeldung eingebaut, die nur in illegal kopierten Versionen des Titels auftaucht. So erhalten Spieler in raubkopierten Spielen beim Start die Meldung »Unable to shade polygon normals« gefolgt von einer Zahlenkombination.


In unschuldigem Ton fragte Newman danach über Twitter, ob es bei Nutzern Probleme mit den Shadern gäbe. Tatsächlich meldeten sich daraufhin zahlreiche Spieler im offiziellen Forum und posteten dort den Text der Fehlermeldung zusammen mit der Zahl. Dass sie sich damit als Raubkopierer zeigten und zudem ihre SteamID offenbarten, ahnten sie natürlich nicht.

Anschließend verglich Newman die Nummer mit seinen Kundendaten und konnte illegale Kopien einwandfrei identifizieren. Ertappten Piraten wurde kurz darauf der Spielzugang über Steam gesperrt, zusätzlich wurden sie aus den Community-Foren verbannt.

Auswirkungen auf den Verkauf seines Programms erwartet Garry Newman nicht. Das Ganze sei eher als Witz für die ehrlichen Kunden gedacht: »Nichts wird Raubkopien jemals stoppen. Ich habe nur ein wenig Spaß auf Kosten der Piraten.«

Garry's Mod erschien ursprünglich kostenlos als Modifikation zu Half-Life 2. Seit 2006 wird der Titel auch über Steam verkauft. Als Basis ist ein weiteres Source-Spiel wie Portal oder Half-Life 2 nötig.

Weitere aktuelle Meldungen:

  • PlayJam bringt Casual Games auf die Smart-TVs und Blu-ray-Player von LG

» alle Details


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.