Making Games News-Flash - OnLive zieht Partnerschaften mit Microsoft und Sony in Betracht

Bisher hat der Streamingdienst OnLive stets unabhängig operiert. Jetzt wurde Offenheit bekundet, grundsätzlich auch mit den Konzernen Microsoft und Sony zusammenarbeiten zu wollen.

von Martin Le,
27.06.2011 16:39 Uhr

OnLive würde seine bestehenden Partnerschaften gerne auf Microsoft und Sony ausweiten. Bisher setzt der Streaming-Dienst auf eigene Hardware, die in Verbindung mit Fernsehgeräten und Tablets auf die OnLive-Server zugreifen kann. Alternativ ist eine Verbindung auch über den PC möglich.



OnLives Vice President of Engineering Joe Bentley würde zukünftig gerne auch die Xbox 360 und die Playstation 3 einbinden: »Unser Controller ist eine Mischung aus PS3- und Xbox-Controller. Es ist alles kompatibel, es würde einfach funktionieren. Einige OnLive-Leute sind im Gespräch mit Sony und Microsoft und wir müssen sehen, wohin das führt. Aber es würde definitiv klappen – wir können mit allen arbeiten.«

Bei den Partnerschaften hat sich OnLive bisher vor allem auf Software-Publisher wie Warner oder Electronic Arts konzentriert.




Weitere aktuelle Meldungen:

  • HTML5 in Grafiktests auf Android langsamer als Flash
  • Blizzard hat Interesse an MMO-Umsetzungen für iPhone und iPad

» alle Details



Link des Tages
Bitmop hat die Booth-Babes der E3 2011 in einem kleinen Quiz zu aktuellen Spieletiteln befragt. So haben die Mädels abgeschnitten.

» Link des Tages: Messebabes im Spielequiz


Sie interessieren sich für aktuelle Trends und Themen der Spieleentwicklung? Sie möchten wissen, was die Branche antreibt und Neuigkeiten aus erster Hand erfahren? Regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen werfen?

Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.