Making Games News-Flash - Studie prognostiziert Videospiel-Umsatz von 74 Milliarden Dollar

Für 2011 sagt eine Studie Ausgaben von rund 74 Milliarden Dollar im Bereich Computerspiele voraus, der Anteil der Online-Spiele an diesen Umsätzen soll in den nächsten Jahren weiter stark wachsen.

von Martin Le,
05.07.2011 16:47 Uhr

Der Markt für Videospiele soll im aktuellen Jahr Umsätze von über 74 Milliarden Dollar generieren. Das erwartet das Marktforschungsinstitut Gartner in seiner aktuellen Studie »Market Trends: Gaming Ecosystem«. Bis 2015 soll die Summe auf rund 112 Milliarden Dollar steigen. 2010 wurden 67 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Von den Umsätzen 2011 entfällt mit 44,7 Milliarden Dollar ein Großteil auf die traditionellen Software-Verkäufe. Spiele-Hardware soll mit 17,8 Milliarden Dollar zum Ergebnis beitragen. Der stark wachsende Markt der Online-Spiele kommt auf 11,9 Milliarden Dollar.

Für die nächsten fünf Jahre erwartet Gartner einen stabilen Marktanteil bei Spiele-Hardware, während Online-Spiele überproportional auf Kosten der Software-Verkäufe wachsen sollen. Bis 2015 rechnet das Institut mit einer jährlichen Wachstumsrate von 27 Prozent bei Onlinetiteln. Prognostizierte Umsätze für 2015: Software (56,5 Milliarden US-Dollar), Spiele-Hardware (27,4 Milliarden US-Dollar) und Online-Spiele (28,3 Milliarden US-Dollar).




Weitere aktuelle Meldungen:

  • Weltweit nutzt jeder fünfte Surfer den Google-Browser Chrome
  • Microsoft wollte Crytek zum First-Party-Entwickler machen

» alle Details



Link des Tages
Im Let's Play-Video von YouTube-User AnglSummer4 gibt's eines der elaboriertesten Eastereggs der Spielegeschichte - unterhalb der Custom Map Suicide Blitz für Left 4 Dead 2 liegt eine Aperture Science-Anlage (aus Portal 2) verborgen.

» Aperture Science in Left 4 Dead 2


Sie interessieren sich für aktuelle Trends und Themen der Spieleentwicklung? Sie möchten wissen, was die Branche antreibt und Neuigkeiten aus erster Hand erfahren? Regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen werfen?

Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.