Making Games News-Flash - EA-Gründer macht Nintendo für »dunkle Zeiten« verantwortlich?

Trip Hawkins, Gründer von Electronic Arts, gibt Konzernen wie Nintendo die Schuld für die angebliche Innovationslosigkeit in der Industrie.

von Martin Le,
13.07.2011 17:13 Uhr

Nintendo als Ursache für »dunkle Zeit«? Zumindest ist dies nach EA-Gründer Trip Hawkins der Fall.Nintendo als Ursache für »dunkle Zeit«? Zumindest ist dies nach EA-Gründer Trip Hawkins der Fall.

Für den EA-Gründer Trip Hawkins befinden sich Videospiele in einer dunklen Zeit, und das schon seit vielen Jahren. Seiner Meinung nach sind dafür große Konzerne wie Nintendo verantwortlich, die Innovationen mit Software-Lizenzen ausbremsen. Der einzige Lichtblick seien derzeit Social-Games-Firmen wie Zynga.

»Wir hatten unser goldenes Zeitalter, als wir noch auf Disketten entwickelt haben und alles eine offene, freie Plattform war – wir konnten Spiele machen, wie wir wollten«, erinnert sich Hawkins im Interview mit Venturebeat. »Dann kam Nintendo und Software-Lizenzen und seitdem leben wir im Mittelalter.«

Entwickler hätten ohne die Unterstützung großer Publisher gar nicht die Möglichkeiten gehabt, erfolgreiche Spiele zu erstellen. Erst das Internet und soziale Netzwerke hätten der Indie-Szene und unabhängigen Entwicklern wieder zu mehr Aufmerksamkeit verholfen.

»Wie viele großartige Firmen entstanden im World Wide Web, das ja eine offene Plattform darstellt«, so Hawkins. »Die Liste ist endlos. Nintendo macht dagegen seit 25 Jahren sein Ding und daraus sind keine bedeutenden Firmen entstanden.«

Heute leitet Hawkins selbst einen Social-Games-Entwickler: Bei Digital Chocolate entwirft er Spiele für Facebook.




Weitere aktuelle Meldungen:

  • Electronic Arts übernimmt PopCap für mehr als 750 Millionen Dollar
  • Microsoft will Dienste wie Windows Live besser in Windows 8 einbinden

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de



Link des Tages
Erfahrene Entwickler von Firmen wie Crytek oder Havok haben zum umfangreichen Middleware-Special bei Develop Online beigetragen.

» Umfangreiches Middleware-Special


Sie interessieren sich für aktuelle Trends und Themen der Spieleentwicklung? Sie möchten wissen, was die Branche antreibt und Neuigkeiten aus erster Hand erfahren? Regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen werfen?

Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.