Making Games News-Flash - OnLive veröffentlicht Streaming-Apps für Tablets

Der Streaming-Deanst OnLive ist nun auch auf Tablets verfügbar. Damit können hardwarehungrige Titel jetzt auch auf leistungsschwächeren Android-Geräten, in Kürze auch auf iPads, gespielt werden.

von Martin Le,
08.12.2011 17:26 Uhr

Jetzt ist der Streaming-Dienst OnLive auch auf Tablets verfügbar.Jetzt ist der Streaming-Dienst OnLive auch auf Tablets verfügbar.

Der Streaming-Dienst OnLive ist mit einer neuen App jetzt auch auf Tablets verfügbar. Die Android-Version kann bereits jetzt heruntergeladen werden, die iOS-Variante soll in Kürze folgen. Mit der App können aktuelle und rechenintensive Titel auch auf den Mobilgeräten gespielt werden. Die komplette Berechnung inklusive der Grafik wird auf den OnLive-Servern ausgeführt und danach als Stream auf den Client übertragen.

Zum Start der App hat OnLive in Zusammenarbeit mit den Publishern 25 Spiele speziell auf die Touch-Steuerung der Tablets umgestellt, darunter L.A. Noire, DiRT 3 und Defense Grid Gold. Das ebenfalls angepasste Lego: Batman wird bei der Streaming-App kostenlos mitgeliefert. Wird ein OnLive-Controller mit dem Tablet verbunden, stehen zudem die restlichen 200 Spiele aus der Bibliothek zur Verfügung. Die Spieler greifen dabei unabhängig von der Plattform auf die gleichen Daten zu: Es ist also möglich, ein Spiel auf dem Tablet zu beginnen und dies dann später auf dem PC oder auf kompatiblen Fernsehgeräten fortzusetzen.



Weitere aktuelle Meldungen:

  • Microsoft gibt Details zum App-Store für Windows 8 bekannt
  • Android überschreitet die Marke von zehn Milliarden App-Downloads

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de

Link des Tages
Die Stadtportale in Diablo 2 werden von Spielern gerne genutzt, um schnell das Inventar auszuleeren oder eben neue Heiltränke einzukaufen. Aber ist es wirklich so eine gute Idee, Portale zu öffnen, die aus der Hölle direkt in die Stadt führen?

» Die Schattenseiten der Diablo-Stadtportale


Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.