Matrix: Hacker legen Stadt lahm

von Jan Tomaszewski,
11.06.2002 23:05 Uhr

Sydney, Australien soll für zwei Tage abgeriegelt werden, damit Neo, Trinity & Co. (schau)spielen können. In der »kompliziertesten Filmszene, die jemals gedreht wurde« wollen die Matrix Reloaded-Produzenten einen Helikopter durch die Häuserschluchten der australischen Metropole fliegen lassen. Wer sich an den Hubschrauber-Stunt aus dem ersten Teil erinnert, kann sich in etwa ausmalen, was zu erwarten ist -- zwei Monate Planung stecken laut den federführenden Brüdern (Larry Wachowski und Andy Wachowski) in der Szene. In wenigen Stunden sollen Gespräche mit der Verwaltung Sydneys stattfinden, bei denen Modalitäten wie Versicherung, Kosten, Arbeitsausfall in Unternehmen, öffentlicher Nahverkehr etc. geklärt werden, berichtet news.com.au. Der kostspielige Tumult wird als Endsequenz (circa 14 Minuten) für die Matrix-Fortsetzung herhalten, die im Mai 2003 in die Kinos kommen soll. Weitere Informationen (engl.) erhalten Sie auf dieser Film-Fanseite.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.