Microsoft - EU verhängt Rekordbußgeld

von GameStar Redaktion,
23.03.2004 11:45 Uhr

Nach Angaben des Handelsblatts muss Microsoft wegen Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung ein Bußgeld von 500 Millionen Euro zahlen. Dies berichtet die Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Mittlerweile wurde aus EU-Kommissionskreisen die Höhe der Strafe bestätigt. So wird die EU-Kommission am Mittwoch den Softwareriesen zur Zahlung von 497 Millionen Euro auffordern. Microsoft kündigte in Person von Jürgen F. Gallmann, Geschäftsführer von Microsoft Deutschland, am Rande der CeBit an, dass man sich gerichtlich gegen die Strafe zur Wehr setzen werde.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.