Microsoft - Deutliche Gewinneinbußen

von GameStar Redaktion,
26.01.2007 09:47 Uhr

Das weltgrößte Softwareunternehmen Microsoft hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (Ende 31.12.) erhebliche Einbußen hinnehmen müssen. So sank der Reingewinn um 28% auf umgerechnet 2,1 Milliarden Euro. Begründet wurden die Verluste durch die verspätete Markteinführung des neuen Betriebssystems Windows Vista sowie der neuen Office-Version. Beide sollten ursprünglich 2006 erscheinen.

Der Umsatz kletterte dagegen um knapp sechs Prozent auf 12,5 Milliarden US-Dollar. Da Windows Vista und Office 2007 in wenigen Tagen verfügbar sein werden, sieht Microsoft positiv in die nähere Zukunft und erwartet dementsprechend einen deutlichen Aufschwung für das 3. Quartal 2007.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...