Microsoft - 10 Prozent Rückkaufwert für Digital-Spiele: Das ist an den Berichten dran

In den vergangenen Tagen wurden Spekulationen laut, Microsoft plane eine Rückgabeoption für gebrauchte Download-Spiele - für 10 Prozent des einstigen Kaufpreises. Nun hat Microsofts Xbox-Chef die aus einer Umfrage entstandenen Gerüchte jedoch zurückgewiesen.

von Tobias Ritter,
25.03.2016 12:02 Uhr

Microsoft hat offenbar doch nicht vor, eine Rückgabeoption für Download-Spiele anzubieten - weder auf der Xbox One noch bei Windows 10.Microsoft hat offenbar doch nicht vor, eine Rückgabeoption für Download-Spiele anzubieten - weder auf der Xbox One noch bei Windows 10.

Vor einigen Tagen sorgte Microsoft mit einer eigentlich unscheinbaren Umfrage für Aufsehen: Unter zahlreichen nicht allzu relevanten Fragen versteckte sich auch eine danach, ob das Unternehmen seinen Kunden die Möglichkeit geben sollte, ihre erworbenen digitalen Download-Spiele für einen Rückkaufwert von 10 Prozent zurückzugeben.

Das Thema gärt innerhalb der Gaming-Community bereits seit Jahren. Viele Spieler kritisieren spätestens seit der großen Popularität digitaler Vertriebsplattformen wie Steam, dass sich Download-Titel trotz des an ihren Retail-Pendants angelehnten hohen Kaufpreises nicht mehr weiterverkaufen lassen.

Microsoft hat mit der Umfrage also einen Nerv getroffen - ist den ausufernden Spekulationen nun jedoch mit einer Stellungnahme per Twitter entgegen getreten. Der Grundtenor: Aktiv in Planung sei eine solche Funktion derzeit nicht.

"Wir planen eine solche Sache nicht aktiv; [ich war] überrascht, dass das in dieser Umfrage überhaupt zur Sprache kam. [Wir] fragen immer Dinge, um herauszufinden, was unsere Fans wollen. Es gibt keinen Grund, sich Sorgen zu machen."

Damit dürfte das Thema wohl vorerst vom Tisch sein.


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.