Murphys Gesetz: Morgenstund - Neuer Teil des Schadenfreude-Browserspiels

Nicht mehr in Flash, sondern in schönem 3D präsentiert sich der neue Teil der Reihe Murphys Gesetz: Morgenstund ist die Neuauflage des ersten Teils, der vor zehn Jahren das Web eroberte.

von Christian Merkel,
11.11.2011 16:28 Uhr

Schadenfreude ist die beste Freude. Dieses besondere Gefühl zelebriert seit Jahren in verschiedenen Varianten das Browserspiel Murphys Gesetz. Zum zehnjährigen Jubiläum legen die Programmierer von King Arts ihren Erstling Murphys Gesetz: Morgenstund in runderneuertem 3D wieder auf. Ziel ist es, dem Hauptakteur auf dem Bildschirm den Tag so richtig zu versalzen. In dieser Folge ist es ein Familienvater, der seinen Kaffee trinkt, sein Baby herzt und irgendwann zur Arbeit gehen will. So viel Idyll ist unerträglich. Deswegen ist es Ihr Ziel, so viel Quatsch wie möglich zu veranstalten, um den Familienvater zur Weißglut zu treiben.

Der Familienvater macht dank des Spielers Bekanntschaft mit dem Feuer.Der Familienvater macht dank des Spielers Bekanntschaft mit dem Feuer.

Das Spiel finden Sie auf www.murphys-gesetz.de. Im Hintergrund werkelt die Unity-3D-Engine. Die Programmierer des Browserspiels, King Arts, sind vor allem durch ihren beiden Adventures Book of Unwritten Tales und dessen Nachfolger Die Viehchroniken bekannt geworden.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.