Netflix, Amazon & Co. - Watchever gibt auf: Streaming-Dienst schließt Ende des Jahres

Das war's: Netflix und Amazon haben dem deutschen Streaming-Dienst Watchever zugesetzt. Bereits Ende des Jahres wird der VoD-Anbieter abgeschaltet.

von Vera Tidona,
15.11.2016 13:20 Uhr

Deutscher Streaming-Dienst Watchever gibt auf. Ende Dezember wird abgeschaltet.Deutscher Streaming-Dienst Watchever gibt auf. Ende Dezember wird abgeschaltet.

Der französische Medienkonzern Vivendi macht Ernst und schließt seinen deutschen Streaming-Dienst Watchever zum Ende des Jahres. Kunden können nur noch bis zum 31. Dezember 2016 auf das Angebot an Filmen und Serien zugreifen, Neuanmeldungen sind nicht mehr möglich.

Watchever wird Ende des Jahres abgeschaltet

Damit reagiert der Streaming-Dienst auf die starke Konkurrenz von Netflix und Amazon Prime, die eine Vielzahl an Kunden außerhalb der USA gewinnen konnten. Im Gegensatz zu Watchever setzen die VoD-Anbieter verstärkt auf Eigenproduktionen, wie etwa House of Cards, Stranger Things, Marvel-Serien und mehr.

Watchever konnte mit diesem umfangreichen Angebot nicht mithalten und zieht nun die Konsequenz daraus. Der Streaming-Dienst wurde erst zu Beginn des Jahres 2013 gegründet, doch schon Mitte 2014 war erstmals von einem Verkauf die Rede. Nun wird Watchever Ende des Jahres endgültig abgeschaltet.

Das ist für die Kunden jetzt wichtig

Kunden von Watchever müssen selbst nichts tun, verspricht der Anbieter. Die Abos werden automatisch gekündigt, ein Eingreifen seitens der Nutzer ist nicht nötig. Laut Watchever erfolgt die letzte Abbuchung im November 2016. Darüber hinaus werden auch die Nutzerkonten gelöscht. Lediglich die Informationen, die aus steuer- und handelsrechtlichen Gründen gespeichert werden müssen, sperrt das Unternehmen und löscht sie den gesetzlichen Bestimmungen folgend nach zehn Jahren.

Mehr dazu: Neuer Streaming-Guide mit Netflix, Amazon & mehr auf Moviepilot.de


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...