Neue Studie - »Wer Gewaltspiele spielt, stumpft nicht emotional ab«

Immer wieder wurden Rufe laut, Gewaltspiele könnten aggressiv machen oder den Spieler emotional abstumpfen lassen. Eine neue Studie stellt sich nun dagegen.

von Elena Schulz,
10.03.2017 15:35 Uhr

GTA 5 enthält eine Menge Gewalt, den Spieler selbst soll die laut einer neuen Studie aber nicht gewalttätiger machen.GTA 5 enthält eine Menge Gewalt, den Spieler selbst soll die laut einer neuen Studie aber nicht gewalttätiger machen.

Für Spieler oft ein leidiges Thema: Obwohl nichts bewiesen ist, wird Spielen mit Gewaltinhalten unterstellt, sie würden den Spieler gewalttätig oder aggressiv machen oder emotional verarmen lassen. Dabei sprechen sich sogar Studien klar dagegen aus, darunter auch ein aktuelles Beispiel.

Kern der Studie war sich damit auseinanderzusetzen, ob Gewaltspiele die Aggressionsbereitschaft der Spieler steigern könnten, indem sie sie emotional für Gewalt desensibilisieren. Nach dieser Theorie müsste sich das laut der Studie als ein fehlendes Empathievermögen bei den Teilnehmern niedergeschlagen haben, wenn sie über längere Zeit regelmäßig Videospiele mit Gewaltinhalten konsumiert haben.

Plus Report: Gewalt in Spielen - auf der Suche nach der wahren Gewalt

Der Schwerpunkt der Studie liegt damit auf den Langzeitfolgen. 15 männliche Teilnehmer, die lange exzessiv Spiele mit Gewaltinhalten gespielt haben werden hier 15 passenden Testsubjekten gegenübergestellt, für die das nicht gilt. Den Teilnehmern wurden emotionale und neutrale Situationen mit oder ohne sozialer Interaktion gezeigt, ihre Reaktionen wurden dabei von durch fMRT (funktionelle Magnetresonaztomografie) eingefangen.

Hier zeigten sich kein Unterschied zwischen den beiden Gruppen: Die Reaktionen auf das Gezeigte waren in beiden Fällen normal und nicht von vermindertem Einfühlungsvermögen geprägt. Die Studie schließt mit der Interpretation, dass keine langfristige Desensibilisierung durch Gewaltspiele stattfindet. Wenn solche Spiele Einfluss auf die Emotionen nehmen, könnte das eher akut und kurzlebig sein.

Geil auf Gewalt - Aber wo sind die Grenzen? - GameStar TV PLUS 20:44 Geil auf Gewalt - Aber wo sind die Grenzen? - GameStar TV


Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.