Neverwinter Nights 2 - Neue Informationen

von GameStar Redaktion,
13.08.2004 11:02 Uhr

In einem Interview mit GameSpot hat Obsidian-Chef Feargus Urquhart viele Neuigkeiten über Neverwinter Nights 2 (siehe News) ausgeplaudert. So soll das Konzept des zweiten Teils nicht geändert werden. Es bleibt bei der Mischung aus Singleplayer und Multiplayer sowie einem einfach bedienbaren Editor. Nach aktuellen Planungen soll der Einzelspieler-Part zwischen 40 und 60 Stunden Zeit zum Durchspielen erfordern.

Obsidian wird keine neue Grafikengine von Bioware für Neverwinter Nights 2 einsetzen, sondern die alte stark überarbeiten. Dabei soll aber kein Stein auf dem anderen bleiben. Die Programmierer wollen mehr erreichen, als nur die Funktionen neuer Grafikkarten einzubauen. Deswegen soll sich die Art und Weise ändern, wie der Editor Grafiken benutzt. Nachteil: Es bleiben nur Skripte und Dialoge der alten Module kompatibel zum Vorgänger.

Obsidian hat schon weitere Projekte in Planung: Derzeit stellt die Firma das Team für Neverwinter Nights 2 zusammen, damit mehr Entwicklerressourcen zur Verfügung stehen. Nach der Fertigstellung von Kotor 2 wird also ein Team frei, das sich auf ein bislang unangekündigtes Rollenspiel-Projekt stürzen darf.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.