Online-Rollenspiele - Milliardengeschäft mit virtuellen Welten

von GameStar Redaktion,
22.03.2007 12:40 Uhr

Der Markt für Online-Rollenspiele wächst. Das Meinungsforschungsinstitut Screendigest will in einer gerade veröffentlichten Studie herausgefunden haben, dass 2006 das Umsatzvolumen schon bei einer Milliarde US-Dollar weltweit lag. Davon entfielen 576 Millionen US-Dollar auf die USA und 299 Millionen US-Dollar auf Europa. Deutschland ist in Europa der stärkste Markt gefolgt von England. Das größte Wachstum gibt es aber in Frankreich mit einer Rate von 16 Prozent.

Diese starken Umsätze kommen nicht nur von traditionellen Online-Rollenspielen. Auch Spiele, die sich mehr an den Einsteiger richten, oder neue Umsatzmodelle haben bei der Marktentwicklung geholfen. 87 Prozent entfallen aber nach wie vor auf klassische Abonnement-Onlinespiele.

Platzhirsch ist wenig überraschend World of Warcraft mit einem Marktanteil bei den Abonnement-basierten Spielen von 54 Prozent. Das entspricht einem Umsatz von 471 Millionen US-Dollar, die auf etwas 8 Millionen registrierte Nutzer weltweit entfallen. Auf Platz 2 folgt Runescape der britischen Firma Jagex. Screensdigest sieht in den nächsten Jahren einen weiteren Wachstum -- vor allem in den weniger gesättigten europäischen Ländern. Bis 2011 sollen über 10 Millionen Abonnenten einen Umsatz von 1,5 Milliarden US-Dollar generieren.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.