Schlagzeilen 2014 : Das waren die Schlagzeilen des Jahres 2014. Das waren die Schlagzeilen des Jahres 2014.

2014 ist viel passiert, sehr viel sogar! Und dabei geht's uns gar nicht um veröffentliche und angekündigte Spiele, sondern um Skandale, Aufreger, branchenweite Kontroversen und Diskussionen. Wir fassen die 25 wichtigsten Schlagzeilen des Jahres zusammen – plattformübergreifend.

Wer hier seine persönliche Lieblings-Schlagzeile vermisst (Etwa Offline-Modus für Elite: Dangerous gestrichen oder The Witcher 3 bekommt Gratis-DLCs), der kann natürlich auch einfach in unserer stets verfügbaren Top-News- oder Aufreger-Liste schmökern. Da gibt's nämlich noch jede Menge weitere Meldungen. Von wegen, 2014 ist nichts passiert!

Die GamerGate-Eskalation
Der Vorwurf, eine Indie-Entwicklerin habe mit einem Journalisten geschlafen, entfacht im August einen rasant eskalierenden Proteststurm um Presseethik, Sexismus, Verschwörungstheorien und Hackerangriffe.

Die Anhänger des Twitter-Schlagwort #GamerGate treten für eine ehrliche Presse und gegen die Bevormundung durch Spiele-Moralapostel ein - was aber auch in Morddrohungen mündet, etwa gegen die Feministin Anita Sarkeesian. Die GamerGate-Gegner prangern diese Auswüchse an, allerdings oft mit nicht minder hässlichen Attacken. So folgt Überreaktion auf Überreaktion, vernünftige Debatten führen die Parteien bis heute selten.