Unreal Engine 4 : 3D-Welten in 3D erzeugen, dank der Controller von HTC Vive ist dies in Zukunft auch direkt im Editor von Unreal Engine 4 möglich. 3D-Welten in 3D erzeugen, dank der Controller von HTC Vive ist dies in Zukunft auch direkt im Editor von Unreal Engine 4 möglich.

Es ist eigentlich eine sehr naheliegende Überlegung, Landschaften und Level für Virtual-Reality-Spiele direkt innerhalb einer Virtual Reality zu bauen. Doch bisher fehlten die Werkzeuge dazu. Das soll sich bald ändern. Epic Games haben in einem Live-Stream eine erste Version dieser Idee gezeigt. Der Editor der Unreal Engine 4 wird in Zukunft direkten Support für Virtual-Reality-Geräte liefern. In dem kurzen Vorstellungsvideo sieht man die Handhabung bereits in Aktion:

Dank der für die räumliche Umgebung ausgelegten Controller des HTC Vives können Objekte direkt mit beiden Händen »angefasst«, gedreht und aufeinander gestapelt werden um so eine schnellere und hoffentlich intuitivere Gestaltung von Spielwelten zu ermöglichen. Notwendige Menuführungen wie die Auswahl von Materialien und Texturen werden dann in einer Art »Palettenansicht« in der linken Hand in 2D aufgerufen und können via Drag'n'Drop direkt im Level platziert werden. Im Video ist das HTC Vive zu sehen, laut Epic soll das Update dann aber auch Oculus Touch unterstützen.

Auch interessant: NCSoft - Angeblich neues FPS-Projekt mit Unreal Engine 4 geplant

Im März auf der GDC soll das Update den dort anwesenden Entwicklern noch ausführlicher präsentiert werden. Die Aufzeichnung des ganzen Livestreams findet sich im Twitch-Channel des Unternehmens.

Oculus Rift & Oculus Touch