CD Projekt Red : Cyberpunk 2077 braucht noch Zeit. Das futuristische Rollenspiel wird definitiv nicht auf der E3 gezeigt werden, gab der Gründer von CDPR bekannt. Cyberpunk 2077 braucht noch Zeit. Das futuristische Rollenspiel wird definitiv nicht auf der E3 gezeigt werden, gab der Gründer von CDPR bekannt.

Cyberpunk 2077 braucht noch Zeit und wird definitiv nicht auf der E3 präsentiert werden. Das hat der Mit-Gründer von CD Projekt Red dem Magazin Eurogamer auf der polnischen Konferenz »Digital Dragons« offiziell bestätigt:

Es könnte durchaus passieren, dass wir auf der E3 sind und etwas zeigen werden, aber ich möchte hier klar stellen, dass es nicht Cyberpunk sein wird. Wir haben noch eine Menge Arbeit von uns bei dem Spiel.

Original-Zitat: It might happen that we will be at E3 and we will show something at E3, but I just want to make it clear it's not Cyberpunk. We still have a lot of work to do with Cyberpunk.

In einem vor wenigen Monaten veröffentlichten Businessplans des Unternehmens (wir berichteten) gab das Studio an, noch 2016 ein neues Spiel zu veröffentlichen. Der Titel soll »bisher keinem genutzten Format« entsprechen.

Auch interessant: Cyberpunk 2077 - Nur ein Missverständnis: Arbeiten am Spiel haben längst begonnen

Die Spekulationen in Foren wie NeoGAF scheinen sich sicher zu sein, dass es sich dabei um eine Standalone-Umsetzung des Kartenspiels Gwent/Gwint aus dem Rollenspiel The Witcher 3 handeln wird. Eine Standalone-Version als physikalisches Kartenspiel exisitiert bereits in Form von Special-Collector's-Edition der beiden AddOns zum Spiel. Eine Version für PCs, Tablets und Smartphones in Anlehnung an den Erfolg von Blizzards Hearthstone scheint also sehr wahrscheinlich. Die Formulierung »bisher nicht genutztes Format« könnte also auch für eine F2P-Umsetzung sprechen.

The Witcher Adventure Game