Pokémon Go : Der neue Tracker in Pokémon Go zeigt am Monster den nächsten Pokéstop an, in dessen Umfeld es sich befindet. Ein Klick zeigt dann den Weg zu diesem Checkin. Der neue Tracker in Pokémon Go zeigt am Monster den nächsten Pokéstop an, in dessen Umfeld es sich befindet. Ein Klick zeigt dann den Weg zu diesem Checkin.

Auch im aktuellen Update gibt es für Spieler in Europa und Deutschland kein neues Tracking-Feature in Pokémon Go. Die vor mehreren Monaten gestrichene Funktionalität befindet sich aktuell in San Francisco in der Beta-Phase und soll die Suche nach den noch fehlenden Taschenmonstern deutlich einfacher und intuitiver gestalten. Wie die Seite thesilphroad.com nun berichtet, hat Niantic nun aber damit begonnen, das Gebiet für das von Fans sehnlich vermisste Trackingfeature auszuweiten.

In der ersten »Rollout«-Welle können nun auch Spieler in Arizona, Washington State und kleinere Städte rund um San Francisco (Bay Area) auf die Funktionalität zugreifen. Die benötigte Programmierung enthalten übrigens alle Apps, die Anzeige des neuen Features wird nur über die Abfrage der eigenen GPS-Daten blockiert.

Auch interessant: Pokémon GO - So anders ist die Monsterjagd in den USA

Sollten Sie also geschäftlich oder privat in die USA reisen, hat ihre App automatisch Zugriff darauf. Daher ist davon auszugehen, dass bei einem erfolgreichen Test (und stabilen Servern) das neue Tracking-Modul auch in Deutschland in absehbarer Zeit freigeschaltet werden kann. Ein genaues Datum oder Releasefenster wurde bisher nicht kommuniziert.

Wie die Funktion das Auffinden von Pokémons vereinfachen wird, zeigt dieses kurze Beispielvideo:

Mehr zum Thema: Pokémon Go - Doppelte EP-Woche: Niantic bedankt sich mit globalem Ingame-Event

Quelle: https://thesilphroad.com/news/new-pokemon-go-nearby-tracker-expands-rollout