Pokémon GO : Beliebter Fisch: In Pokémon GO erfreuen sich Garados und Karpador aktuell großer Beliebtheit. Beliebter Fisch: In Pokémon GO erfreuen sich Garados und Karpador aktuell großer Beliebtheit.

Bis zum 29. März fand in Pokémon GO das Wasserfestival statt. In dieser Zeit konnten Spieler vermehrt Monster des Typs Wasser fangen. Pokémon wie Schiggy, Lapras und Karnimani erfreuten sich bei den Spielern großer Beliebtheit. Jedoch gab es auch einen Underdog, der ein beeindruckendes Comback feierte.

Die Rede ist von Karpador, einem der schwächeren Pokémon im Spiel. Während zuvor viele Spieler das Monster eigentlich nur sammelten, um es in seine wesentlich stärkere Form Garados weiterzuentwicklen, erfreut es sich aktuell größter Beliebtheit.

589 Millionen gefangene Fische

Wie der offizielle Twitter-Kanal des Spiels bekannt gab, wurden während des Wasser-Festivals mehr als 589 Millionen Karpador gefangen. Einen Vergleich, wie oft andere Monster in dieser Zeit in Pokébälle wanderten, gibt es leider nicht.

Die akute Beliebtheit des eher nutzlosen Pokémon fußt auf der Entscheidung der Entwickler, schillernde Monster in das Spiel zu integrieren. Diese verfügen über einen speziellen Farb-Effekt und sind sehr selten.

Patch: Update 0.59.1/1.29.1 garantiert Evolutions-Items

Teilweise kam es jedoch auch zu echten Troll-Momenten rund um die Shiny-Pokémon: So berichteten Spieler davon, dass sie ein farblich unterschiedliches Karpador gefangen hätten, nur um herauszufinden, dass es sich dabei um ein Ditto handelt.

Die skurrilsten Pokémon-Fundorte
Was ein echter Pokémon-Meister werden will, der lässt sich nichtmal davon aufhalten, dass er gerade Vater wird.