Steam : Geld ausgeben ist auf Steam so einfach möglich wie noch nie. Nun zeigt eine Statistik, dass Nutzer vor allem vom Spiele-Umtausch Gebrauch machen. Geld ausgeben ist auf Steam so einfach möglich wie noch nie. Nun zeigt eine Statistik, dass Nutzer vor allem vom Spiele-Umtausch Gebrauch machen.

2015 änderte Steam seine Richtlinien und machte den Weg frei für ein generelles Umtauschrecht auf Download-Spiele. Seitdem ist es Spielern möglich, gekaufte Titel zurückzugeben. Anfänglich übten vor allem Entwickler Kritik an dem Modell, mittlerweile ist es jedoch weitreichend etabliert.

Einem Bericht von gamesindustry.biz zufolge, haben die Umtauschzahlen mittlerweile schwindelerregende Höhen erreicht. So wurden laut der Steam-Support-Statistik-Seite mehr als 60.000 Anfragen in den vergangen Stunden abgewickelt. Die übliche Antwortzeit lag zwischen 49 Minuten und knapp zwei Stunden.

Zum Vergleich: Auf Platz zwei steht die Account-Sicherheit und Wiederherstellung mit gerade einmal 15.136 Anfragen. Laut Steam gab es in den vergangen 30 Tagen ein insgesamtes Anfrage-Volumen von 60.000 bis 100.000.

Umtausch auf Steam: Australische Verbraucherzentrale gewinnt vor Gericht

Nutzer, die ein Spiel zurückgeben wollen, müssen das innerhalb einer Frist von 14 Tagen erledigen. Außerdem ist der Umtausch nur dann möglich, wenn der Titel weniger als 2 Stunden gespielt wurde.

Steam - Screenshots zum Discovery-Update
Auf der Startseite entscheiden wir ab sofort selbst, was wir sehen. Wer kein Early Access mag, muss sich das auch nicht anschauen.