3DRealms-Boss George Broussard fand kürzlich klärende Worte zu einer Vielzahl Duke Nukem Forever-Themen. Hier eine übersetzte Zusammenfassung der interessantesten Aussagen und Informationen zum Unreal-Engine-Shooter. Broussard zum Thema: Unreal-Engine gegen Source-Engine. »Dem, was ich bislang von der Technik gesehen habe, nach zu urteilen, erscheint mir die Half-Life 2-Engine im Vergleich zu Unreal 2 nicht als fortschrittlicher. Aber sie [Valve] haben den weit besseren Inhalt und erstklassige Tools für Dinge wie Emotionen. [...] Es gibt nichts in Half-Life 2, was technisch nicht auch mit der aktuellen Version der Unreal-Engine gerendert werden könnte.« Broussard zum Thema: Wasser-Effekte a la Half-Life 2 »Diese Wasser-Effekte sind überaus trivial. Bumpmapping + Cubic Environment Maps = cooler Wassereffekt. Jede Karte ab der Geforce 3 kann so etwas darstellen.« Broussard zum Thema: Deus Ex 2 und Thief 3 grafisch weit hinter Half-Life 2 zurück? »Technisch sind diese Titel Half-Life 2 überlegen. Nur scheinen sie [die Entwickler] bei der künstlerischen Gestaltung und der Wahl der Screenshots ein etwas weniger glückliches Händchen zu haben. Deus Ex 2 und Thief 3 sind in technischer Hinsicht gleich auf mit Doom 3. Von da an ist es nur eine Frage von Design und Inhalt und was man damit anstellt.« Broussard zum Thema: Duke Nukem Forever und DirectX-9-Funktionen? »Duke Nukem Forever wird ein DirectX 9-Titel. [...] Man benötigt zwar keine DirectX 9-Grafikkarte, allerdings müssen dann Details und Grafikqualität runtergeschraubt werden. [...]«Dass der Shooter noch 2003 erscheint, schließt mittlerweile auch Publisher Take 2 aus -- einen Termin nennt Entwickler 3DRealms weiterhin nicht. Zu Recht, denn Broussard & Co. finanzieren die Entwicklung zu 100% aus eigener Tasche, was ihnen volle Kontrolle über alle Inhalte garantiert.

Randnotiz: Der Engine-Baustein (Renderer), der für die Darstellung der Grafik verantwortlich ist, wurde laut 3DRealms komplett umgeschrieben. Demnach erlauben aktuelle Unreal-Engine-Spiele (Splinter Cell, UT2003, Unreal 2) wenig bis keinerlei Rückschlüsse auf die grafischen Eigenschaften von Duke Nukem Forever.