Crime Life : In Grand Central City wird heftig geprügelt. In Grand Central City wird heftig geprügelt. Mit seinem schicken Anzug will Konami-Producer Nana »G Fella« Penemo so gar nicht zum rauen Ghetto-Prügelspiel Crime Life passen, trotzdem präsentiert er uns bei einem Besuch die neueste Version. In Crime Life übernehmen Sie den jungen Tre, der sich in der Gang der Outlawz nach oben arbeiten will. Das macht er, in dem er etwa für den alten Friseur Smally Aufträge übernimmt und damit seinen Ruf verbessert. Meist geht es darum, mit Kombos und Specialmoves feindliche Gangs zu vermöbeln. Wenn ein Kameraden dabei sind, können Sie denen einfache Befehle geben. Ein Hauch von GTA San Andreas weht in den gelungenen Dialogen durch das Spiel, Auto fahren kann Tre allerdings nicht. Er sucht sich zu Fuß in einem der zehn Stadtteile von Grand Central City seine Opfer. Das dürfen nur Mitglieder anderer Gangs wie die Headhunters sein. Wer Frauen oder wehrlose Passanten schlägt, schadet seinem Ruf. Mit Überfällen, Diebstahl, Vandalismus, Grafitti uns schließlich sogar Mord wird Tre zum Obergangster. Lustig: anfangs ist Tre ein schmalbrüstiges Bürschchen in Billig-Klamotten, gegen Ende wird er zum gutgekleideten Muskelprotz. Für den Soundtrack hat Konami die harten Burschen von D12 verpflichtet, die teilweise auch als Gangstabosse im Spiel auftauchen. Erscheinen soll Crime Life im September 2005.