Counterstrike: Source : Cheater haben es in Zukunft schwerer, Valve aktiviert VAC2. Cheater haben es in Zukunft schwerer, Valve aktiviert VAC2. Mit dem angekündigten Update in der vergangenen Nacht wird auf aktualisierten Counterstrike: Source - Servern Valves Anticheat-Tool VAC2 automatisch aktiviert. Damit hat Valve sein Versprechen gehalten, VAC2 ohne große Ankündigung zu releasen. Wenn Sie heute einen Server betreten, erwartet Sie zuerst die Meldung, dass der Server von VAC2 überwacht wird:

"Note: This Server is VAC-secured. Cheating will result in a permanent ban."

Mit dem Update wurde auch die neue Map cs_assault und das Terror-Modell Phoenix Connection veröffentlicht. Die hauptsächlichen Änderungen betreffen nicht nur die Source-Engine, sondern auch Spieler- und Waffenanimationen. Über den Einsatz von VAC2 verliert die ellenlange Changelist nur einen lapidaren Satz: "Dedicated servers are now secure by default, add "-insecure" to the command line to run in insecure mode."