GTA: San Andreas : Das Actionspiel GTA: San Andreas darf ab sofort in den USA nicht mehr an Jugendliche verkauft werden. Dies hat das ESBR (Electronic Software Rating Board), das Pendant zur deutschen USK, bekannt gegeben. GTA: San Andreas erhält das Siegel Adults Only und darf deshalb nur noch an Erwachsene ausgegeben werden. Die meisten amerikanischen Händler haben daraufhin reagiert und alle Kopien des Action-Spiels aus den Regalen entfernen lassen, wollen es aber nach wie vor anbieten. Andere Großkonzerne, wie beispielsweise Wal-Mart, stellen den Verkauf von GTA: San Andreas völlig ein. Ein herber Rückschlag für Rockstar und Publisher Take 2.

Letzte Woche hatten wir berichtet, dass das ESRB die Einstufung des Spiels erneut untersucht, nachdem durch den Hot Coffee-Mod kleine Sexspielchen freigeschaltet werden konnten (siehe News).

Entwickler Rockstar Games arbeitet nun an einem Patch, der Änderungen am Programmcode unterbindet und Modifikationen unmöglich machen soll. Dieser wird nach der Fertigstellung veröffentlicht und alle Mini-Spiele mit eindeutigen Sexszenen sperren.