Zwei glorreiche Halunken : Clint Eastwood in Zwei glorreiche Halunken Clint Eastwood in Zwei glorreiche Halunken Nach "Für eine Handvoll Dollar" und "Für ein paar Dollar mehr" beendete Sergio Leone 1966 seine "Dollar"-Trilogie mit "Zwei glorreiche Halunken" (lesenswerter Wikipedia-Artikel). 40 Jahre später will die Spielefirma Bits Studios (Umsetzung von Constantine) jetzt den letzten Film der Trilogie als Computerspiel umsetzen. Der Spaghetti-Western mit Clint Eastwood in der Hauptrolle und der Musik von Ennio Morricone liefert sicherlich eine gute Handlungsgrundlage. Laut ersten Informationen werden die Programmierer aber nicht 1:1 das Drehbuch umsetzen, sondern eine eigene Geschichte erfinden.

Das Spiel soll die Action aus der Verfolgerperspektive darstellen. Wie es sich für einen guten Western gehört, darf der Spieler mit Pistolen rumballern, mit den Fäusten rumkämpfen und auf Pferden reiten. Für die richtige Atmosphäre haben sich die Bits Studios verschiedene Musikstücke von Enio Morricone gesichert. Ob Clint Eastwood sein digitales Alter Ego sprechen wird, ist noch unbekannt. Allerdings scheint er gegenüber solchen Projekten nicht abgeneigt zu sein: Nächstes Jahr erscheint für Next-Gen-Konsolen eine Adaption von Dirty Harry, für die er seine Stimme leiht.

Geplanter Erscheinunsgtermin der Umsetzung von "Zwei glorreiche Halunken" ist 2006. Übrigens: Da das Spiel in den USA programmiert wird, kann es sein, dass das Spiel eher unter dem englischen Namen bekannt wird: The Good, the Bad and the Ugly.