America's Army : Die Entwickler von America´s Army bereiten sich auf den Release ihres nach eigenen Angaben größten Updates bisher vor. Zu einem noch nicht näher benannten Termin in diesem Sommer soll die neue Version (2.7.0) mit dem Namen "Overmatch" eine ganze Reihe an Neuerungen ins Spiel bringen.


Der wichtigste neue Bestandteil ist mit Sicherheit der Co-Op-Modus, in dem bis zu zehn menschliche Spieler gegen eine KI-Armee antreten können. Bei der KI setzen die Entwickler vollkommen neu entwickelte Routinen ein, um die Reaktionen der Armee so echt wie möglich erscheinen zu lassen. Es gibt vier Soldatenklassen bei den Computerkriegern, die sich allesamt an den Stimmen unterscheiden lassen. Dabei kann jede Figur neun unterschiedliche Gemütszustände annehmen, diese reichen von "tapfer" über "beunruhigt" bis zu "panisch". Auch dieser Zustand soll über die Stimme erkennbar sein. Insgesamt sollen die KI-Soldaten auf alle Veränderungen im Gefecht sofort durch eine andere Taktik-Variante reagieren. Den zehn menschlichen Spielern stehen in den Aufträgen die zwei- bis fünffache Menge an Gegnern gegenüber, was eine ausgetüftelte Taktik auf Seiten der Co-Op-Spieler nötig machen wird.


Wenn man sich die ganzen Features (in Englisch) der neuen Version zu Gemüte führt, kann man fast nicht glauben, was die Entwickler aus der UT2004-Engine pressen wollen. Sollte ihnen das kühne Vorhaben gelingen, könnte sich "Overmatch" durchaus zu einem neuen LAN-Party-Knüller entwickeln. Etwas vergleichbares sucht man im Co-Op-Shooterbereich bisher vergebens.