Games for Windows Live : Hersteller-Logo: Microsoft Hersteller-Logo: Microsoft Am 8. Mai startet Microsofts Onlinedienst Games for Windows Live. Gleichzeitig kommt die Windows-Vista-Variante des Xbox-Spiels Halo 2 in die Läden.

Microsoft versteht Games for Windows Live als Erweiterung des auf der Xbox 360 rege genutzten Dienst Xbox Live. Der Redmonder Konzern bringt damit Konsolen- und Windows-Nutzer zusammen: Über beide Welten behält der User seine Gamertags(Online-Username), Freundesliste und seine Archievment-Punkte. Das heißt auch, dass Leute, die bereits Xbox Live nutzen, sich mit den selben Nutzerdaten bei Games for Windows Live einloggen können.

Games for Windows Live : Den Online-Dienst Live gibt es in zwei Varianten. Live Silber ist kostenlos, erfordert aber eine Anmeldung. Folgende Funktionen sind in dieser Variante enthalten:

  • Einheitlicher Gametag

  • Einheitliches Gamerprofil

  • Einheitlicher Gamerscore

  • Archievmentpunkte für Singleplayer-Spiele (Punkte für Leistungen in Spielen)

  • Text- und Sprachchat

  • Einheitliche Freundesliste

  • Auf dem PC: Multiplayerspiele mit PC-Nutzern

Games for Windows Live : Live Gold bietet mehr Funktionen, kostet dafür aber Geld. Der Preis für einen sowohl auf der Xbox 360- als auch auf dem PC nutzbaren Gold-Account liegt bei 6,99 Euro pro Monat, ein Drei-Monats-Abo schlägt mit 19,99 Euro zu Buche und das Jahres-Abo kostet 59,99 Euro. Neben sämtlichen Silber-Funktionen bekommt der Gold-Nutzer folgende Vorteile:

  • Multiplayerspiele zwischen Xbox- und PC-Spielern

  • Matchmaking-Dienste

  • Archievmentpunkte für Multiplayer-Spiele

Games for Windows Live : Der Starttitel Halo 2 unterstützt noch keine Cross-Plattform-Matches zwischen Xbox-360- und PC-Spielern. Der erste Titel, der diese Funktion bietet, ist der Multiplayer-Shooter Shadowrun, der im Juni erscheinen wird. Im Laufe des Jahres soll dann noch eine Version des Kartenspiels Uno für Crossplattform-Matches kommen.