U55: End of the Line : U55: End of the Line soll mithilfe von Kickstarter finanziert werden. U55: End of the Line soll mithilfe von Kickstarter finanziert werden. Das noch relativ neue deutsche Entwicklerstudio Effective Evolutions möchte ein Survival-Horrorspiel mit dem Namen U55: End of the Line auf den Markt bringen. Zu diesem Zweck hat das Team eine Kickstarter-Aktion an dne Start gebracht, mit deren Hilfe insgesamt 115.000 Dollar zusammenkommen sollen.

Die Story von U55: End of the Line ist von den Werken des berühmten Schriftstellers H.P. Lovecraft inspiriert und soll entsprechend düster sein. Das Geschehen findet im Berlin der Jetztzeit statt, wo der amerikanische Student David in einen U-Bahn-Unfall verwickelt wird. Nur mit seinem Handy ausgestattet muss er den Ausgang aus einem dunkeln U-Bahn-Tunnel finden.

Dort wird er auf andere Charaktere treffen, deren Absichten er jedoch nicht genau kennt. Außerdem wird er sein Handy mithilfe verschiedener Apps aufwerten können - ähnlich wie die Charakterfähigkeiten in einem Rollenspiel. Im Fokus soll jedoch die düstere Horroratmosphäre stehen, bei der auch die Soundeffekte eine wichtige Rolle spielen werden.

Die Kickstarter-Aktion von U55: End of the Line läuft noch bis zum 19. September 2013. Bisher sind bereits etwas mehr als 51.000 Dollar zusammengekommen. Unterhalb dieser Meldung finden Sie das erste Kickstarter-Video, das unter anderem einige Gameplay-Szenen enthält.