Monkey-Island-Schöpfer : Ron Gilbert Ron Gilbert Ron Gilbert, der kreative Kopf hinter solchen Spielen wie Monkey Island und Maniac Mansion, will es noch einmal wissen: Nachdem er bei Tim Schafers Firma DoubleFine ausgeholfen hatte, plant er jetzt ein eigenes Projekt. »Ich habe ein sehr storylastiges und storybasiertes Rollenspiel-artiges Spiel in petto, das ich gerade entwerfe. Aber ich suche noch nach einem Publisher, der es auf den Markt bringt«, erklärt Gilbert dem Entwicklermagazin Gamasutra. »Es deckt die Empfindlichkeiten von Adventures ab und vermischt es mit spaßigen Action-RPG-Elementen.«

Es hört sich eigentlich einleuchtend an, was Gilbert vor hat: Er braucht Action-Elemente, um heutige Spielekäufer ansprechen zu können. Gleichzeitig vertraut er darauf, dass gutes Storytelling und originelle Rätsel zeitlos sind.

Wenn man diese Elemente in einen Topf schmeißt, entsteht folgendes: »Man kann eine riesige Welt erforschen, wie man es normalerweise in Rollenspielen macht und nicht in Adventures. Zum anderen gibt es noch Action: ein bisschen nicht sonderlich tiefgründiger Kampf in der Art von Diablo. Das ganze wird gemischt mit richtig guten Rätseln, wie man sie aus Adventures kennt, und einer Geschichte, die sich an den Empfindlichkeiten von Adventures orientiert.«

Da ist Ron Gilbert Glück zu wünschen, dass er einen Publisher findet, der diese komplizierte Erklärung versteht.