Herr der Ringe Online : Herr der Ringe Online 14 Herr der Ringe Online 14 Liebe und Heiraten in Herr der Ringe Online? So selbstverständlich dies in die reale Welt gehört, so viele Probleme kann eine Heirat im Online-Universum verursachen. Schwule Ehen sind ein noch deutlich komplexeres Thema. Vor allem Tolkien-Fans wollen in Herr der Ringe Online keine Fehlinterpretation ihres Lieblingswerks sehen. Nik Davidson vom Hersteller Turbine erklärt gegenüber Salon.com: "Die Regel, die wir zu befolgen versuchten, war folgende: Wenn es ein Beispiel im Buch gibt, steht die Tür offen, es zu erforschen. Sehr selten haben sich Elfen und Menschen zusammengetan, aber es passiert ab und an. Deswegen steht die Tür offen. Zwerge heiraten keine Hobbits, das geht also nicht. Haben sich im Auenland jemals zwei männliche Hobbits zusammengetan und hatten Lebenspartnerschaften? Nein, die Tür ist also zu."

Es ist auszuschließen, dass Hersteller Turbine jemanden diskriminieren will. Nur Tolkien war alles andere als liberal:

"Tolkien war ein konservativer Katholik", sagt Davidson "Er ging mit C.S. Lewis jeden Abend trinken und die beiden hatten eine Weltsicht, die -- nun, sagen wir mal, dass sie etwas mit den Ansichten der Ost-Küsten-Liberalen, die die Mehrheit bei Turbine ausmachen, in Konflikt steht."

Turbine hat aufgrund solcher Überlegungen, die Möglichkeit zur Heirat komplett aus dem Spiel genommen. Eigentlich schade, denn wenn auch vieles im Buch nicht vorkommt, hat Tolkien viele Interpretationsmöglichkeiten offen gelassen.