Diablo 3 : Diablo 3: Die neue Version 1.0.5a soll technische Probleme beheben. Diablo 3: Die neue Version 1.0.5a soll technische Probleme beheben. Laut der offiziellen Battle.net Webseite geht heute die Version 1.0.5.a von Diablo 3 live.

Das Update ist schon das vierte innerhalb von zwei Wochen. Der Patch 1.0.5 ging erst am 16.10.2012 online. Kurz danach veröffentlichte Blizzard noch zwei Hotfixes um Fehler zu beheben, die sich in die neue Version eingeschlichen hatten.

Das Update 1.0.5 a soll jetzt technisch nochmals nachbessern. Die Patchnotes lauten:

  • Es wurde ein Fehler behoben, der bei Computern mit acht oder mehr Rechenkernen einen Absturz verursachen konnte.

  • Es wurden zusätzliche potenzielle Absturzursachen behoben.

  • Mehrere abgeschnittene Tooltips wurden korrigiert (trifft nur auf italienische, polnische und russische Clients zu).

Bild 1 von 10
« zurück | weiter »
Diablo
Diablo, der Herr des Schreckens und Antagonist in den beiden ersten Diablo-Spielen, ist (oder besser gesagt: war) Herrscher über die Hölle und das jüngste der Drei Großen Übel, mit denen er zusammen von den Vier Niederen Übeln ins Reich der Sterblichen verbannt wurde. Von den Horadrim in einem Seelenstein gefangen und unter der Stadt Tristram eingekerkert, bemächtigte er sich schließlich des jungen Prinzen Albrecht Leoric und verbreitete munter neuen Schrecken. Dann kam ein Held vorbei und vernichtete Diablos körperliche Hülle. Game Over? Denkste! Diablo lebte anschließend in seinem Bezwinger weiter; wurde aber auch in dieser Form erneut besiegt und sein Seelenstein zerschmettert. Das endgültige Ende des Höllenfürsten? Wir werden sehen …