Warhammer Online : Warhammer Online 17 Warhammer Online 17 Nachdem EA Mythic die Kriegsgebiete der Zwerge und Orcs im MMO-Rollenspiel Warhammer Online: Age of Reckoning fertig hat, machen sich die Entwickler nun an die nächsten Kriegfraktionen Chaos und Imperium. Später sollen noch die verfeindeten Hoch- und Dunkelelfen hinzukommen. In unserer Bildergalerie finden Sie gut zwei Dutzend neuer Screenshots aus dem Spiel, die vor allem Einheiten der beiden neuen Parteien zeigen. Zudem gibt es ein Paket mit drei neuen Videos, die Spielszenen mit einem Lichtmagier, den Orks und Zwergen sowie einigen der Szenarioschauplätze zeigen.

Chaos vs. Imperium

Warhammer Online : Das Imperium bietet vier Karrierewege: Der Knight of the Blazing Sun ist ein nahkampfstarker Tank, der Witch Hunter macht ordentlich Schaden mit Dolch, Schwert und Pistole, der Warrior Priest kann Heilen und mit seinem Kriegshammer auch austeilen, während ein Bright Wizard der klassische Distanzcharakter ist, der mit seinen mächtigen Zaubern (Wind, Feuer, Nuklear) kämpft.

Warhammer Online : Auf der Chaosseite wählen Sie zwischen dem schwer gepanzerten und mit Schwert bewaffneten Chosen, dem magiebegabten Zealot und dem Magus-Hexer, der auf große Entfernung Schaden anrichtet. Die vierte Klasse ist bisher noch nicht bekannt, soll aber in die gleiche Kategorie wie der Witch Hunter fallen und mit Schlag- und Stichwaffen kämpfen.

Realm vs. Realm

Warhammer Online : Neben neuen Details zu Chaos und Imperium hat EA Mythic auch mehr Details zum PvP- (Spieler gegen Spieler) und RvR- (Realm gegen Realm) System verraten. In einem rund fünf Minuten langen Video erklärt Josh Dreschner, wie Sie sich durch die verschiedenen Kriegsgebiete (Tier 1 bis 4) kämpfen können und welches große Ziel am Ende der Online-Kampage auf Sie wartet.

Warhammer Online : Laut Mythic wird es in Warhammer Online vier Arten von RvR-Kämpfen geben: Skirmish sind zufällige Kämpfe in der freien Welt zwischen verfeindeten Fraktionen. Battlefields bieten zielorientierte Schlachten mit größeren Gruppen, während Scenarios instanzierte Gefechte mit Punktesystem, Missionsaufgaben und unterstützenden Nicht-Spielercharakteren (Dogs of War) sind. Diese drei RvR-Arten wirken sich auf das Punktekonto der eigenen Fraktion aus und bestimmen damit, wer welche Zone auf der Weltkarte kontrolliert. Wenn eine Partei besonders erfolgreich ist, kann sie in der RvR-Kampagne bis zur gegnerischen Hauptstadt vorrücken und diese zeitweilig erobern.

Die Szenarien sollen verschiedene Spielmodi wie Capture the Flag, Murder Ball, Domination und Deathmatch bieten. Zum Release von Warhammer Online soll es bereits 40 verschiedene Szenarien geben, die bekannte Elemente und Geschichten auf dem Fantasy-Universum nacherzählen sollen. In einer solchen RvR-Instanz sollen bis zu 72 Spieler (36 vs. 36) mitspielen können, wobei zahlenmäßige Ungleichgewichte durch die computergesteuerten Dogs of War ausgeglichen werden.

Premium-Abonnenten können die Videos auch von unserem Downloadserver herunterladen.