World of Warcraft : In Zukunft sollen die Patches von World of Warcraft kleiner ausfallen. In Zukunft sollen die Patches von World of Warcraft kleiner ausfallen. Bisher boten die Patches für das Online-Rollenspiel World of Warcraft hauptsächlich neue, große Raid-Instanzen, neue Dungeons oder allgemein neue Inhalte. Geht es nach J. Allen Brack, Production Director beim Entwickler Blizzard, ändert sich das in Zukunft.

Ihm schweben mehr Updates mit weniger Inhalten vor, darunter zum Beispiel tägliche Quests oder kurze Szenarien:

»Wir versuchen gerade ein Experiment, bei dem wir kleine Updates für World of Warcraft machen wollen. Wir werden verändern, was es bisher bedeutete, ein WoW-Patch zu sein. Jedes Update in der modernen WoW-Ära hatte Raid-Inhalte, manchmal einen neuen Dungeon, manchmal nicht, aber immer neue Inhalte für jedes Level.

Wir wollen in Zukunft kleinere und größere Patches machen. Es wird immer noch die Updates mit den riesigen Tier-Raids geben. Es wird immer noch die Patches geben, an die Spieler bei WoW-Patches sofort denken. Aber es wird in Zukunft auch Updates geben, die nur ein paar Szenarien beinhalten, vielleicht einen Film oder zwei und eine Runde mit täglichen Quests. So wird [das Update] 5.1 bereits werden,« sagte Brack im Interview mit der englischsprachigen Website rockpapershotgun.com.

Das 5.1-Update befindet sich im Moment noch auf den Testservern. Die Patch-Notes gibt es hier. Wann das Update für alle live geht, ist noch nicht bekannt.

World of WarCraft: Mists of Pandaria
Die vielen spaßigen Details wie etwa die »Yakwaschanlage« oder auch …