Spellforce 2 : Der für Nordamerika zuständige Publisher Aspyr Media hat in einer Pressemitteilung darauf hingewiesen, dass der bei der Demo zu Spellforce 2 verwendete Kopierschutz Starforce nicht in der US-Vollversion zum Einsatz kommt. Dies hat Aspyr nach Rücksprache mit dem österreichischen Publisher Jowood entschieden. Zugleich entschuldigte sich Aspyr Media für eventuell aufgetretene Probleme und erklärte, dass man sich bereits nach einem alternativen Kopierschutz umschaue.

Der Kopierschutz der russischen Firma StarForce führt angeblich durch Instabilität und Hardware-Ausfällen zu Problemen bei einigen PC-Systemen. Auch CD- und DVD-Laufwerke sollen in Mitleidenschaft gezogen werden, da der Kopierschutz dafür sorgt, dass Datenpakete gezielt verloren gehen. Die Folge: Eine von Windows XP aufgezwungene Verringerung der Geschwindigkeit. Dementgegen stehen Aussagen des Community-Managers des offiziellen Spellforce 2-Forums, der seine Sicht der Dinge darlegt.