StarCraft 2: Heart of the Swarm : Am Ende jeder Runde hagelt es Erfahrungspunkte. Am Ende jeder Runde hagelt es Erfahrungspunkte. Im Moment läuft noch die Beta zum Echtzeit-Strategiespiel StarCraft 2: Heart of the Swarm . Entwickler Blizzard hat jetzt für den nächsten Patch angekündigt, ein Erfahrungspunkte-System ins Spiel einzubauen. Spieler erhalten Erfahrungspunkte in Mehrspielerpartien und steigen so im Level auf.

Dabei ist es egal, ob man eine Partie über das Matchmaking-System startet oder selbst ein Spiel erstellt. Erfahrungspunkte wird es, ähnlich wie es moderne Multiplayer-Shooter vormachen, für fast jede Aktion geben. Von der Fraktion die man spielt, über das ausschalten von gegnerischen Einheiten, bis zum Bau eigener Schützlinge, für alles hagelt es Erfahrungspunkte. Insgesamt wird es 20 Level für jede Fraktion geben, so dass Spieler insgesamt 60 Mal aufsteigen können.

Blizzard plant auch schon Bonus-Erfahrungspunkte für bestimmte Aktionen, wie den ersten Sieg des Tages oder mit einem Freund aus dem Battlelnet zusammen spielen. Als Belohnung erhalten Spieler Portraits zum Sammeln. Neben dem eigenen Avatar werden auch die Addition aller erreichten Level angezeigt. So sehen Spieler auf einen Blick, wie weit ihr Kontrahent bereits im Level vorangeschritten ist.

Wann der Patch kommt, verriet Blizzard nicht. Da es sich aber noch um eine Beta handelt, kann es zum Reset der Stats durch den Entwickler kommen. In den offiziellen Foren können Spieler Feedback zum neuen System geben.

StarCraft 2: Heart of the Swarm erscheint voraussichtlich im ersten Quartal 2013 für PC.

Mit einer Zerg-Horde überfällt Kerrigan eine feindliche Basis ...